Glockenspruch

Also hat Gott die Welt geliebt,

dass er seinen eingeborenen Sohn gab,

auf dass alle, die an ihn glauben,

nicht verloren werden, sondern das

ewige Leben haben.

Joh. 3,16



 

Läuteordung für die Oersdorfer Glocke

oersdorfer-glocke

Liebe Oersdorferinnen und Oersdorfer!

Liebe Kohlenhausenerinnen und Kohlenhausener!

Der Klang der Glocke ruft uns zum Gebet und läd uns ein zum Gottesdienst.

Er fordert uns aber auch auf zum Innehalten und erinnert uns daran, dass allesseine Zeit hat, Freud und Leid, Jugend und Alter, Alleinsein und Gemeinschaft.

Unsere Zeit steht in Gottes Hand.

 

Die Glocke wird unterschiedlich geläutet.

Damit jedem die Bedeutung der Läutezeiten und Läutedauer bekannt sind,

haben wir diese Läuteordnung aufgestellt.

 

Läuteordnung


1.Tagesläuten

Montag – Samstag 12.00 Uhr 3 Min.
18.00 Uhr
3 Min.
Sonntags und Feiertags 
9.30 Uhr 
3 Min.
18.00 Uhr 
3 Min.
Silvester (Einläuten des neuen Jahres) 24.00 Uhr
5 Min.
2. Freund und Leid in der Gemeinde
Geburt eines Kindes (Am Tag der Geburt oder am darauffolgenden Tag) 14.00 Uhr
5 Min.
Hochzeit (auf Wunsch)
5 Min.
Sterbefall (Am Sterbetag oder am darauffolgenden Tag) 11:30 Uhr 5 Min.
Beerdigung    -Während des Ganges von der Kapelle zum Grab.-

Meldungen über den Läuteeinsatz bei Freud und Leid nimmt Klaus Schröder, Telefon: 472, Brinkkrog 10 entgegen.

Sollte aus irgendwelchen Gründen der Wunsch bestehen, dass nicht geläutet werden soll, so melde man dieses bitte auch bei Schröders.

 


 

Gebete zu den verschiedenen Anlässen

Mittags, (Angelusläuten)

Auf der Höhe des Tages halten wir inne.

Lasset uns Herzen und Hände erheben zu Gott,

der unseres Lebens Mitte ist:

Herr, unser Gott, laß uns vor dir stehen mitten im Tagwerk,

gib uns den Mut und die Kraft,

dass wir das Eine suchen, dass wir tun, was not ist,

laß uns wandeln vor deinen Augen.

(EKG 821)

 


 

Abends

Bevor die Sonne sinkt, will ich den Tag bedenken,

Die Zeit, sie eilt dahin, wir halten nichts in Händen.

 

Bevor die Sonne sinkt, will ich das Sorgen lassen.

Mein Gott, bei dir bin ich zu keiner Stund vergessen.

 

Bevor die Sonne sinkt, will ich dir herzlich danken!

Die Zeit, die du mir läßt, möchte ich dir Lieder singen.

 

Bevor die Sonne sinkt, will ich dich herzlich bitten.

Nimm du den Tag zurück in deine guten Hände.

(Chr.Weiss / K. Rommel)

EKG 491

 


 

Zur Geburt

Ich bitte, laß dir befohlen sein, ach lieber Herr,

dies Kindelein.

Behüte es vor allem Leid und alle in der Christenheit

.

Durch deine Engel es bewahr, vor Unfall, Schaden und Gefahr,

Erbarm dich seiner gnädiglich, gib deinen Segen mildiglich.

 

Gib Gnad, dass es gerate wohl, zu deinen Ehren und Wohlgefallen.

Auf das es hier gottseliglich, hernach auch lebe ewiglich.

(Johs. Freder EKG 203 4 bis 6)

 


 

Zur Hochzeit

 

Herr, segne dieses Paar und begleite sie auf ihren Weg

mit dem guten Geist  und deinem Frieden.

Hilf ihnen die Lasten und Mühen des Altags zu tragen.

Schenke ihnen Kraft, aufeinander zu vergeben, wie du vergibst.

Stärke sie in ihrer Liebe und gib ihnen Geduld füreinander.

 

Wer liebt, der gibt niemals jemand auf,

in allem vertraut er und hofft er für ihn,

alles trägt er mit großer Geduld.

Die Liebe hört niemals auf.

(1.Korinther 13,7 + 8)

 


 

Bei Trauerfällen

So spricht der Herr, der dich geschafften hat:

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst.

Ich habe dich bei deinem Namen gerufen,

du bist mein.

(Jes. 43/1)

 

Ewiger Gott und Vater,

du allein bist mächtig und gnädig:

Gib unserer/ unserem Entschlafenen die ewige Ruhe.

Laß ihr/ihm dein Licht leuchten und vereine

sie/ihn mit denen, die du vollendet hast.

(FKG 9S0)

 

Veranstaltungen

NOEVENTS